Neuss: Trickdiebin ent­wen­det Wohnungsschlüssel – Die Polizei sucht Zeugen nach Einbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss-​Stadionviertel (ots) Am Montag (14.09.), gegen 14 Uhr, ver­wi­ckelte eine unbe­kannte junge Frau einen 85-​Jährigen an der Rheydter Straße in ein Gespräch und beglei­tete ihn ein Stück sei­nes Weges.

Dabei erfragte sie den Wohnort des Seniors, wies ihn noch dar­auf hin, dass seine Bekleidung „schmut­zig” sei und war ihm gleich dabei behilf­lich, den Dreck abzu­klop­fen.

Als der lebens­äl­tere Neusser gegen 15:15 Uhr zurück an sei­ner Wohnanschrift am Konrad-​Adenauer-​Ring war, stellte er den Verlust sei­nes Hausschlüssels fest. Nach Betreten der Wohnung zeigte sich, dass offen­bar jemand eine Kommode geöff­net und durch­wühlt hatte.

Ob etwas ent­wen­det wurde, ist Gegenstand der wei­te­ren Ermittlungen. Die unbe­kannte Frau wird wie folgt beschrie­ben:

  • Sie soll etwa 165 bis 170 Zentimeter groß und etwa 18 bis 20 Jahre alt sein.
  • Sie hatte dun­kel­blonde Haare und eine etwas dunk­lere Haut.

Das Kriminalkommissariat 14 hat nun die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nach Zeugen. Wer im Tatortbereich ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Identität der mut­maß­li­chen Trickdiebin geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 zu mel­den.

(127 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)