Neuss: Radfahrer reagiert bei Streit mit roher Gewalt – Fußgänger verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) Am Sonntag (13.09.), gegen 22:45 Uhr, rück­ten Polizei und Rettungskräfte nach Weißenberg aus. 

Auf einem Rad-​/​Fußweg zwi­schen der Leostraße und dem Weißenberger Weg war ein Streit zwi­schen einem Hundebesitzer und einem Radfahrer eska­liert und in einer Attacke des unbe­kann­ten Radlers gegen den Spaziergänger gemündet.

Auf die Aufforderung des Fußgängers hin, doch bitte das Licht am Fahrrad ein­zu­schal­ten, damit man ihn frü­her wahr­neh­men könne, schlug der Angesprochene – nach Angaben sei­nes Opfers – unver­mit­telt mit einer Glasflasche zu. Der Spaziergänger erlitt eine Kopfplatzwunde, die spä­ter medi­zi­nisch ver­sorgt wer­den musste.

Der Radfahrer ent­fernte sich nach der Attacke in Richtung Weißenberger Weg. Inzwischen ermit­telt die Kripo wegen des Verdachts der gefähr­li­chen Körperverletzung.

  • Zeugen des Vorfalls beschrie­ben den tat­ver­däch­ti­gen Mann als etwa 25 bis 28 Jahre alt und schlank.
  • Er sprach Deutsch mit Akzent und war mit einem orange-​gelben Oberteil bekleidet.
  • Unterwegs war der Unbekannte mit einem Hollandrad.

Wer Hinweise auf die Identität des Gesuchten geben kann, wird um Kontaktaufnahme mit dem ermit­teln­den Kriminalkommissariat 22, unter der Telefonnummer 02131 300–0 gebeten.

(1.025 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)