Dormagen – Vorläufiges Wahlergebnis: Mandatsverteilung muss kor­ri­giert werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Aufgrund eines Software-​Problems kor­ri­giert die Stadt die am spä­ten Sonntagabend bekannt­ge­machte Sitzverteilung im Stadtrat auf­grund des vor­läu­fi­gen Wahlergebnisses. 

Statt der ges­tern gemel­de­ten 46 Sitze ver­bleibt es bei der in der in der Hauptsatzung fest­ge­leg­ten Zahl von 44 Ratsmandaten.

Der Rat setzt sich künf­tig aus 12 Vertreterinnen und Vertretern der CDU, 18 der SPD, 3 des Zentrums, 6 der Grünen, 2 der FDP und jeweils eines Vertreters der AfD, Ein Herz für Dormagen und der UWG zusammen.

Gegenüber der gest­ri­gen Meldung bedeu­tet dies für CDU, SPD und die Grünen je ein Mandat weni­ger, Ein Herz für Dormagen erhält dage­gen einen Sitz im neuen Rat.

(179 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)