Neuss – Tennisverein Uedesheim: Vertragslaufzeit aus­ge­dehnt bis zum Jahr 2040

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Tennisverein Uedesheim hat nun lang­fris­tige Planungssicherheit bis zunächst 2040. Bürgermeister Reiner Breuer und Sportamtsleiter Uwe Talke unter­zeich­ne­ten auf dem Vereinsgrundstück in Uedesheim die Änderung des bestehen­den Gestattungsvertrages für das Tennissportheim auf der Tennisanlage.

Die Laufzeit soll nun auf 20 Jahre mit Beginn 21. August 2020 ange­ho­ben wer­den. Diese lang­fris­tige Laufzeit ist dem Verein vom Sportausschuss mit Beschluss vom 10. Juni 2020 geneh­migt wor­den. Jetzt soll die­ser Beschluss umge­setzt wer­den, auch im Hinblick dar­auf, dass die Kriterien für die Unterstützung des NRW-​Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ erfüllt werden.

Durch die­ses Sportförderprogramm kann der Verein die vor­han­dene Bäder- und Heizungsanlage des Sportheims umfang­reich – auch ener­ge­tisch – sanie­ren und moder­ni­sie­ren. Die Förderbedingungen des Landes sehen als Fördergrundlage ent­we­der Eigentum oder Nutzungs- bzw. Gestattungsverträge mit Vertragslaufzeiten von min­des­tens zehn Jahren vor. Da der Verein aber auch Eigenmittel in Höhe von ca. 10.000 Euro ein­brin­gen muss, soll die Vertragslaufzeit von 20 Jahren einen adäqua­ten Finanzierungs- und Nutzungszeitraum darstellen.

Neuss erhält aus dem NRW-​Förderprogramm eine Fördersumme in Höhe von 2,1 Millionen Euro. Gemäß des „Letter of Intent“ vom 15. Juni 2020 zwi­schen Stadtsportverband und Stadt Neuss wird die Gesamtfördersumme auf 13 Vereine mit ins­ge­samt 18 Projekten auf­ge­teilt. Dem Uedesheimer Tennis-​Verein e.V. wer­den 55.000 Euro für die Sanierung zugesichert.

Ebenfalls wurde in die­ser Absichtserklärung fest­ge­hal­ten, dass die Stadt Neuss die ent­spre­chen­den Rahmenbedingungen für die för­de­rungs­fä­hi­gen Projekte schafft. Hier betrifft dies die ent­spre­chende Änderung des Nutzungsvertrages hin­sicht­lich der Laufzeit des Vertrages, wodurch die Stadt Neuss dem Verein die Teilnahme an dem NRW-​Förderprogramm ermöglicht.

Der aktu­ell unter­zeich­nende Gestattungsvertrag bezieht sich ledig­lich auf die Fristverlängerung, dar­über hin­aus bleibt der Vertrag unverändert.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)