Landrats‑, Bürgermeister- und Kreistagswahlen fin­den statt – Ratswahl im Wahlbezirk 5 in Jüchen verschoben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss, Jüchen – Nach dem Tod des Kandidaten der Partei „Bündnis 90/​Die Grünen“ für die Wahl zum Jüchener Stadtrat im dor­ti­gen Wahlbezirk 5, Garzweiler, kann die Ratswahl in dem betrof­fe­nen Wahlbezirk am Sonntag, 13. September nicht stattfinden.

Als Ersatztermin hat Kreiswahlleiter Dirk Brügge jetzt Sonntag, 27. September fest­ge­legt. „Ich bedaure den Todesfall zutiefst. Mein auf­rich­ti­ges Beileid gilt der Familie und den Angehörigen“, so Brügge.

Die Bürgermeister‑, Landrats- und Kreistagswahlen fin­den aber auch im Wahlbezirk 5 in Jüchen wie geplant am 13. September statt. „Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger am 13. September von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und ihre Stimme abzu­ge­ben“, appel­liert Brügge. Nur die Wahl zum Stadtrat wird am 27. September, dem Termin für eine mög­li­che Stichwahl, durchgeführt.

Bei bereits abge­ge­ben Briefwahlunterlagen wer­den die Stimmen für Landrats, Bürgermeister- und Kreistagswahl gewer­tet. Lediglich der Stimmzettel für die Ratswahl fließt nicht in die Stimmenauszählung ein.

Die Partei „Bündnis 90 /​Die Grünen“ hat bis zum 22. September um 18 Uhr die Möglichkeit einen neuen Kandidaten für den Wahlbezirk zu benennen.

(160 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)