Dormagen – Kommunalwahl: Fünf Wahl- bzw. Stimmbezirke haben sich geändert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Für die anste­hende Kommunalwahl am Sonntag, 13. September, haben sich fünf Wahl- bezie­hungs­weise Stimmbezirke gegen­über der Kommunalwahl 2014 geändert. 

Teilweise wur­den sie inner­halb der bestehen­den Wahl- und Stimmbezirke ver­scho­ben, teil­weise muss­ten auf­grund der not­wen­di­gen Änderung der Wahlbezirkseinteilung Wahllokale in neuen Stimmbezirken ein­ge­rich­tet wer­den. Dies betrifft fol­gende Wahl- bezie­hungs­weise Stimmbezirke:

  • Bezirk 22: Rheinfeld II/​Mitte I – Theodor-​Angerhausen-​Schule, Langemarktstr. 30
  • Bezirk 52: Mitte IV – Ev. Kita „Abenteuerland”, Schumannstr. 1a
  • Bezirk 152: Gohr – Salvator-​Schule III, An der Weyhe 7
  • Bezirk 172: Nievenheim III – Volksbank Düsseldorf Neuss eG, Im Scheidpatt 2
  • Bezirk 202: Stürzelberg I/​St. Peter – Henri-​Dunant-​Schule II, Henri-​Dunant-​Straße 2

Es wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass am Sonntag in allen Wahllokalen die aktu­el­len Hygienevorschriften und Abstandsregeln zu beach­ten sind. Es ist eine Mund- und Nasenbedeckung zu tra­gen. Zudem müs­sen die Hände beim Betreten des Wahllokals des­in­fi­ziert werden.

Bei Verstoß kann ein Bußgeld von 50 Euro ver­hängt wer­den. Zudem wird darum gebe­ten – wenn mög­lich – sei­nen eige­nen Stift mitzubringen.

(232 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)