Neuss: Raub auf Kiosk – Täter flüch­tet ohne Beute

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Erfttal (ots) Am Montagabend (07.09.) erhielt die Polizei Kenntnis über einen ver­such­ten Raubüberfall auf ein Kiosk im Erfttal. 

Gegen 21:30 Uhr erschien eine männ­li­che Person am Kiosk an der Harffer Straße und for­derte die Angestellte unter Vorhalt einer Pistole auf, das Geld her­aus­zu­ge­ben. Geistesgegenwärtig flüch­tete die Angestellte in die hin­te­ren Räumlichkeiten, ohne wei­ter auf die Forderungen des Täters einzugehen.

Der Räuber ließ dar­auf­hin von sei­nem Vorhaben ab und flüch­tete ohne Beute in unbe­kannte Richtung. Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung, an der sich meh­rere Streifenwagen betei­lig­ten, ver­lief erfolg­los. Der Polizei liegt fol­gende Beschreibung des Täters vor:

  • männ­lich, dunkle Stimme, auf­fäl­lig lange Beine.
  • Er trug eine dunkle Kappe und ein blaues Halstuch als Maskierung.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder zur Tatzeit im Umfeld des Kiosk ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat wird gebe­ten, sich mit der Kriminalpolizei Neuss unter der Rufnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(490 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)