Dormagen: Polizei ermit­telt nach Attacke auf Busfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons (ots) Am Donnerstag (3.9.), gegen 18:05 Uhr, stieg an der Haltestelle „Schloßstraße” ein bis­lang unbe­kann­ter männ­li­cher Fahrgast in den Bus der Linie 886 und geriet mit dem Fahrer über ein abge­lau­fe­nes Ticket in Streit. 

Unvermittelt zückte der Fremde dann ein Pfefferspray und sprühte damit in Richtung des Fahrers. Dann floh er aus dem Bus. Der Tatverdächtige wird von sei­nem Opfer und Zeugen wie folgt beschrieben:

  • Er war etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und schmal gebaut.
  • Er hatte kurze Haare und trug einen Mund/​Nasen-​Schutz sowie eine helle Jacke.
  • Er sprach Deutsch ohne auf­fäl­li­gen Akzent.

Die Kripo in Dormagen sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben kön­nen (Telefon: 02131 300–0).

(476 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)