Dormagen: Gartentor in Flammen – Polizei ermit­telt gegen 42-Jährigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) Am Sonntagabend (6.9.), kurz nach 23 Uhr, wurde die Polizei zum Chrysanthemenweg nach Delhoven geru­fen, weil dort ein Brand gemel­det wor­den war.

Vor Ort wurde fest­ge­stellt, dass offen­bar Bambusmatten und ein Gartentor in Flammen stan­den; Anwohner hat­ten bereits selb­stän­dig gelöscht. Die Polizeibeamten kon­trol­lier­ten in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Brandort einen Verdächtigen, der von Zeugen beob­ach­tet wor­den war.

Der 42-​Jährige gab an, das Feuer ver­ur­sacht zu haben, um sich zu wär­men. Er ent­schul­digte sich und gab an, für den ent­stan­de­nen Schaden auf­kom­men zu wollen.

Gegen den 42-​Jährigen wird wegen Sachbeschädigung durch Feuer ermittelt.

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)