Dormagen – Küchenbrand in Zons – Wohnung unbewohnbar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons – Am frü­hen Samstagmorgen kam es in Zons „Am Römmerfeld“ zu einem Feuerwehreinsatz. In der Küche kam es aus bis­her unge­klär­ten Umständen zu einem Brand. 

Die Bewohner haben sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbst über ein Fenster im Obergeschoss geret­tet. Durch schnelle Löschmaßnahmen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf wei­tere Räume ver­hin­dert werden.

Durch den Brandschaden in der Küche sowie die Verunreinigung der Wohnung durch Brandrauch ist die Wohnung nicht bewohn­bar. Die Bewohner wur­den durch den Rettungsdienst vor­sorg­lich ins Krankenhaus transportiert.

Am Einsatz war die Feuerwehr Dormagen mit über 40 Einsatzkräften aus den Einheiten Zons, Stürzelberg, Nievenheim, Delhoven, Rheinfeld und der haupt­amt­li­chen Wachbereitschaft sowie dem Führungsdienst betei­ligt. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

(776 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)