Neuss: Streit zwi­schen zwei Gruppen eska­liert am Marienkirchplatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Am Donnerstag (03.09.), gegen 23:30 Uhr, alar­mierte ein Zeuge die Polizei, weil er beob­ach­tet hatte, wie zwei Gruppen von Männern, etwa 13 bis 15 Personen ins­ge­samt, am Marienkirchplatz in einer aggres­si­ven Auseinandersetzung auf­ein­an­der einschlugen. 

Als kurze Zeit nach dem Notruf Streifenwagen am Tatort ein­tra­fen, waren die Beteiligten zum größ­ten Teil geflo­hen. Die Beamten stell­ten vor Ort ledig­lich einen 29-​Jährigen fest, der leicht ver­letzt war. Der Mann war so stark alko­ho­li­siert, dass er keine hilf­rei­chen Angaben zu den ande­ren Beteiligten machen konnte.

Im Rahmen der Fahndung kon­trol­lierte die Polizei meh­rere Personen, auf die die Beschreibung des Zeugen zutraf. Es soll sich dem­nach zumin­dest teil­weise um ara­bisch spre­chende Männer gehan­delt haben.

Derzeit ermit­telt das Kriminalkommissariat 22 der Polizei wegen des Verdachts der gefähr­li­chen Körperverletzung gegen die bis­lang noch unbe­kann­ten Täter und geht aktu­ell wei­te­ren Hinweisen auf die Identität der Verdächtigen nach. Angaben von mög­li­chen wei­te­ren Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(502 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)