Grevenbroich: Jugendlicher ohne Führerschein im angeb­lich gestoh­le­nen Auto erwischt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gindorf (ots) Nach die­ser Aktion wird sich ein 16-​Jähriger Grevenbroicher nun gegen­über der Polizei ver­ant­wor­ten müs­sen. Der Jugendliche hatte diese Woche gleich mehr­fach mit den Ordnungshütern zu tun. 

Zunächst behaup­tete er am Mittwoch (02.09.), ihm sei ein Auto gestoh­len wor­den. Er habe den alten Golf gegen ein MacBook (Laptop) im Tausch erhal­ten. Dann sei das Auto plötz­lich ver­schwun­den gewe­sen. Unabhängig von den frag­wür­di­gen Umständen des Fahrzeughandels und ‑dieb­stahls, lei­tete die Polizei eine Fahndung nach dem Golf ein.

Uund fand ihn nur einen Tag spä­ter, am Donnerstag (03.09.), vor der Anschrift des 16-​Jährigen und mit die­sem hin­ter dem Steuer. Diesmal gab der junge Mann an, der Golf sei von Freunden in einem Industriegebiet auf­ge­fun­den wor­den und er habe ihn nun dort abge­holt. Dass er selbst­ver­ständ­lich nicht im Besitz der not­wen­di­gen Fahrerlaubnis war, konnte ihn im Vorfeld offen­bar nicht davon abhalten.

Spätestens jetzt muss sich der Jugendliche einem Strafverfahren, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis stel­len. Zudem wer­den die Hintergründe des angeb­li­chen Autodiebstahls noch Gegenstand wei­te­rer Ermittlungen sein. Auch die Herkunft des ein­ge­tausch­ten MacBook muss noch abschlie­ßend geklärt werden.

(106 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)