Dormagen – Kom(m)ödchen-Ensemble statt Jochen Malmsheimer in der Kulturhalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Kabarettist Jochen Malmsheimer hat seine Vorstellung für den 18. September in der Kulturhalle wegen der aktu­el­len Bedingungen absa­gen müssen. 

Stattdessen kommt jedoch hoch­wer­ti­ger Ersatz: Das Kom(m)ödchen-Ensemble um Maike Kühl, Martin Maier-​Bode, Heiko Seidel und Daniel Graf hat seine aktua­li­sierte Produktion „Quickies. Die Corona Edition“ im Gepäck. Die schnel­len Nummern zur Lage der Nation zei­gen die Kabarett-​Experten aus der Landeshauptstadt in zwei iden­ti­schen Vorstellungen um 18 und um 20.30 Uhr.

Wir sind froh, dass uns das Kom(m)ödchen sehr kol­le­gial unter­stützt und wir hoch­wer­ti­ges Kabarett an die­sem Abend anbie­ten kön­nen“, erklärt Dormagens Kulturbüro-​Leiter Olaf Moll.

Das Kom(m)ödchen-Ensemble kehrt nach sechs Monaten Bühnenabstinenz mit gro­ßer Spielfreude und Spaß an aktu­el­ler Satire zurück. Die schnel­len „Quickies“ prä­sen­tie­ren die Kabarettisten als Corona-​Edition in aktua­li­sier­ter Form und gewohn­ter Schärfe. Es steht ein rasan­ter, komi­scher und poli­ti­scher Abend auf dem Programm. Das Motto: „Safer Gags“.

Maximal 105 Gäste kön­nen eine Show, die ohne Pause sein wird, in der Kulturhalle Dormagen besu­chen. Dort ste­hen ins­ge­samt 112 Stühle in acht Reihen zur Verfügung. Jede Reihe besteht aus zwei 7er-​Blöcken. Die bei­den Blöcke sind inner­halb einer Reihe 1,50 Meter von­ein­an­der ent­fernt. Zwischen den Reihen besteht eben­falls ein Abstand von 1,50 Meter. Am Platz kön­nen Besucher ihre Mund- und Nasenbedeckung abneh­men. Die wei­te­ren bekann­ten Hygienevorschriften sind einzuhalten.

Die für Jochen Malmsheimer gekauf­ten Tickets sind für die Kom(m)ödchen-Vorstellung am 18. September in der Kulturhalle gül­tig. Karten-​Inhaber müs­sen dem Kulturbüro bis zum 15. September ver­bind­lich mit­tei­len, wel­che der bei­den Vorstellungen sie besu­chen möch­ten. Wer seine Karten zurück­ge­ben möchte, kann dies eben­falls bis zum 15. September tun. Das Geld wird erstattet

Wer noch keine Eintrittskarte für den Kom(m)ödchen-Abend in Dormagen hat, kann seine Tickets für je 21 Euro ab sofort ver­bind­lich im Kulturbüro bestel­len. Die Bestellungen wer­den tele­fo­nisch unter 02133 257 338 oder per E‑Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegengenommen.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)