Neuss: Polizei sucht unfall­be­tei­lig­ten Radfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Das Verkehrskommissariat der Polizei sucht im Rahmen von Unfallflucht-​Ermittlungen, einen Radfahrer, der laut Aussage des Anzeigenerstatters, am Dienstag (1.9.) die Adolfstraße befuhr und dort mit dem Melder zusammenstieß. 

Der Unfall ereig­nete sich gegen 13:10 Uhr. Der Zeuge gab an, sein Firmenfahrzeug auf dem Parkstreifen par­al­lel zur Straße abge­stellt zu haben. Als er aus­stieg, sei der Radfahrer plötz­lich mit ihm zusam­men­ge­sto­ßen. Er habe dem Unbekannten noch hin­ter­her­ge­ru­fen, er solle ste­hen blei­ben, doch ohne Erfolg.

  • Bei dem gesuch­ten Unfallbeteiligten soll es sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann han­deln, der einen Dreitagebart hatte und einen Helm, Sportbrille sowie einen dun­kel­blauen Jogginganzug trug.
  • An sei­nem schwar­zen Hollandrad mit hoch­ste­hen­dem Lenker, soll sich vorne ein Gepäckgestell befun­den haben.

Die Polizei sucht Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zum Unfallhergang oder zur Identität des flüch­ti­gen Fahrradfahrers machen kön­nen. Diese wer­den gebe­ten die 02131 300–0 anzurufen.

(150 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)