Grevenbroich – Am 10. September heu­len die Sirenen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„gv” ]Bundesweit wer­den am 10. September um 11 Uhr die Sirenen heu­len – erst­mals fin­det ein bun­des­wei­ter Warntag statt. 

Der bun­des­weite Warntag und die Probewarnung haben zum Ziel, für das Thema Warnung zu sen­si­bi­li­sie­ren, Funktion und Ablauf der Warnung bes­ser ver­ständ­lich zu machen und auf die ver­füg­ba­ren Warnmittel auf­merk­sam zu machen. Neben einer Meldung über die Warn-​App Nina wer­den die Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger auch über die Sirenen gewarnt, die seit etwa zwei Jahren nach und nach im Stadtgebiet instal­liert werden.

Aktuell han­delt es sich um die Standorte Feuerwehrgerätehaus Neurath, Feuerwehrgerätehaus Gustorf, Eichenweg in Gustorf, Rathaus Stadtmitte, Kirmesplatz Neuenhausen, Kirmesplatz Barrenstein und Alte Grundschule Allrath. Zwei wei­tere Sirenen am Kindergarten in Hülchrath und an der Grundschule in Neukirchen sind zur­zeit im Bau und wer­den ggf. schon am 10. September zum Einsatz kom­men können.

Gewarnt wird mit der Folge Entwarnung – Warnung – Entwarnung. Zwischen den Warnsignalen wer­den jeweils meh­rere Minuten Pausen ein­ge­legt, so dass die Folge ins­ge­samt rund 20 Minuten dau­ern wird.

Die Warntöne kön­nen auf der Seite des Innenministeriums zum Warntag abge­hört wer­den: https://​www​.im​.nrw/​t​h​e​m​e​n​/​g​e​f​a​h​r​e​n​a​b​w​e​h​r​/​w​a​r​n​u​n​g​-​u​n​d​-​s​i​r​e​n​e​n​/​s​i​r​e​nen

Der bun­des­weite Warntag ergänzt die lan­des­wei­ten Warntage, die in NRW jeweils am zwei­ten Donnerstag im März und im September stattfinden.

(167 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)