Digitale Bildung für Kinder: Digitalwerkstatt star­tet in Rhein-​Kreis Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„ne” ]In der Krefelder Straße 55 in Neuss hat eine neue Digitalwerkstatt eröff­net. Nachdem 2016 in Berlin der Startschuss fiel, gibt es den inno­va­ti­ven und krea­ti­ven Bildungs- und Erfahrungsraum nach Düsseldorf jetzt auch im Rhein-​Kreis Neuss. 

Die Initiatoren Bentje Lefers, Geschäftsführerin der HABA Digitalwerkstatt, und der Rhein-​Kreis Neuss sind über­zeugt, dass digi­tale Bildung große Chancen eröff­net und der Schlüssel zur akti­ven Gestaltung der Zukunft ist. Gemeinsam ver­fol­gen sie das Ziel, digi­tale Bildung im außer­schu­li­schen Bereich im Grundschulalter stär­ker zu ver­an­kern und jun­gen Menschen den krea­ti­ven Umgang mit Technologien näherzubringen.

Die HABA-​Digitalwerkstatt Rhein-​Kreis Neuss bil­det als soge­nann­ter „Innovationskreis Places“ eine der Säulen der Digitalisierungsstrategie „Arbeit und Bildung“ des Rhein-​Kreis Neuss. Die Unterstützung läuft über fünf Jahre mit dem Ziel der eigen­ver­ant­wort­li­chen wirt­schaft­li­chen Tragfähigkeit. Wichtiger Bestandteil des Förderprojektes ist es, dass ein Kontingent der Angebote einer gro­ßen Zahl an Grundschüler kos­ten­frei zur Verfügung gestellt wird, um mög­lichst vie­len Kindern den Zugang zu digi­ta­ler Bildung zu ermöglichen.

Um zen­trale Kompetenzen für die Berufswelt 4.0 zu för­dern, brau­chen wir ergän­zende außer­schu­li­sche Angebote wie die Digitalwerkstatt. Der Kreis ver­steht seine Anschubhilfe beim Aufbau der Einrichtung als wei­te­ren Baustein der Berufsorientierung und zur Stärkung der MINT-​Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik“, erläu­tert Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Bentje Lefers, Geschäftsführerin der HABA Digitalwerkstatt möch­ten mit der HABA-​Digitalwerkstatt die digi­tale Bildung von Kindern för­dern. Foto: D. Staniek /​Rhein-​Kreis Neuss

Die Lernangebote der HABA Digitalwerkstatt eröff­nen Kindern viel­fäl­tige Möglichkeiten in einer Welt, in der infor­ma­ti­sche Grundkenntnisse, Anwendungs-​Know-​how und Medienkompetenz über Lebensqualität und Karriere ent­schei­den können.

Die Digitalwerkstatt hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Kindern in Deutschland die Teilhabe an der digi­ta­li­sier­ten Gesellschaft zu ermög­li­chen. Es wer­den Kurse und Workshops für Kinder und Familien, Fortbildungen für Pädagogen und Workshops für Schulklassen ange­bo­ten. Zu den Themen die­ser Angebote gehö­ren: Coding, Making, Robotics, Digital Art, Sound & Music, Minecraft, Digital Literacy und Microcontroller. Für die eige­nen vier Wände kön­nen Familien die Digitalwerkstatt Box, zwei Apps und Online-​Workshops im Digitalwerkstatt Lab ausprobieren.

Die Angebote der Digitalwerkstatt kön­nen zu Beginn mit einem güns­ti­gen Schnupperangebot ken­nen­ge­lernt werden.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)