Dormagen: Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) Am Donnerstag (27.08.) geriet ein Einfamilienhaus an der Straße „Am Pilgenbusch” ins Visier von Langfingern. 

In einem Zeitraum zwi­schen 10 Uhr und 20:10 Uhr ver­schaff­ten sich nach ers­ten Erkenntnissen der oder die Tatverdächtigen Zugang zu dem Gebäude, indem sie eines der Fenster auf­he­bel­ten. Sie durch­such­ten die Räume nach Wertgegenständen und ver­lie­ßen das Haus durch die Terrassentür. Die Höhe der Beute wird noch ermittelt.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen. Wer im genann­ten Zeitraum an der Straße „Am Pilgenbusch” oder Umgebung ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 zu melden.

Machen Sie Einbrechern das Leben schwer! Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss bera­ten Sie kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes. Vereinbaren Sie einen Termin unter 02131 300–0.

Die all­ge­mei­nen Beratungstermine im Rahmen der Kampagne „Riegel vor!” sowie wei­tere Infos zum Thema Einbruchsschutz fin­det man im Internet: https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​b​e​r​a​e​t​-​z​u​m​-​e​i​n​b​r​u​c​h​s​s​c​h​u​t​z​-​t​i​p​p​s​-​u​n​d​-​t​e​r​m​ine

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)