Stadtbibliothek Neuss: Erweiterte Öffnungszeiten – Bestell- und Abholservice eingestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„ne” ]Die Stadtbibliothek erwei­tert ab September die wegen der Pandemie bis­lang redu­zier­ten Öffnungszeiten um wei­tere sechs Stunden auf ins­ge­samt 30 Wochenstunden. 

Sie steht dann diens­tags und don­ners­tags von 10.30 bis 18.30 Uhr, mitt­wochs und frei­tags von 12.00 bis 17.00 Uhr und sams­tags 10.00 bis 14.00 Uhr allen klei­nen und gro­ßen Bibliotheksbesucherinnen und ‑besu­chern zur Verfügung.

Weiterhin kön­nen gleich­zei­tig maxi­mal 75 Personen die Bibliothek nut­zen, um sich anzu­mel­den, in den Regalen neue Literatur aus­zu­wäh­len und aus­zu­lei­hen. Eine ein­ge­schränkte Anzahl an Internet-​PCs mit ange­schlos­se­nen Druckern, der Scanner sowie der Kopierer und Kaffeeautomat kön­nen benutzt wer­den. Auch die Tageszeitungen und einige Einzelarbeitsplätze ste­hen zur Verfügung.

Im Gegenzug wird ab kom­men­den Dienstag (01.09.2020) der Bestell- und Abholservice ein­ge­stellt. Bestellungen nicht ent­lie­he­ner Medien sind wei­ter­hin mög­lich, jedoch wie­der kos­ten­pflich­tig (1,70 Euro). Bestellte Medien kön­nen wäh­rend der Öffnungszeiten abge­holt werden.

Weiterhin gesperrt sind der Gamingbereich „Spielunke“, die Leseburg in der Kinderabteilung, der Gruppenarbeitsraum und Sitzmöbel.

Es gibt zum Infektionsschutz keine Sitzgelegenheiten für Gruppen. Das Tragen eines Mund-​Nasenschutzes und Mitbringen des Bibliotheksausweises ist wei­ter­hin die Voraussetzung für die Nutzung der Stadtbibliothek.

Neuanmeldungen sind selbst­ver­ständ­lich mög­lich. Weiterhin ste­hen alle digi­ta­len Angebote zur Verfügung, wie bei­spiels­weise das Zeitungs- und Zeitschriftenportal „PressReader“, die vir­tu­elle Zweigstelle „Onleihe“ oder die Sprachlernplattform „Rosetta Stone“.

Entliehene Medien kön­nen auch über die Außenrückgabe zurück­ge­ge­ben wer­den, die rund um die Uhr geöff­net ist. 

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)