Meerbusch – Frist für Zustands- und Funktionsprüfung von Abwasserleitungen entfällt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„mee” ]Grundstückseigentümer ken­nen mit­un­ter die­sen Hinweis: Regelmäßig muss die Dichtheit von Abwasserleitungen über­prüft wer­den. Ursprünglich galt die Frist der Zustands- und Funktionsprüfung, dem so genann­ten Kanal-​TÜV, bis Ende 2020. 

Diese Frist wurde Ende Juni vom Landtag im Rahmen einer Neuregelung der „Selbstüberwachungsverordnung Abwasser NRW“ auf­ge­ho­ben. Mitte August ist die Änderung in Kraft getre­ten. Die Prüffrist galt für pri­vate Abwasserleitungen aller Gebäude, die nach dem 1. Januar 1965 errich­tet wur­den und in einem Wasserschutzgebiet liegen.

Für gewerb­li­ches oder indus­tri­el­les Abwasser besteht die Frist weiterhin. 

Für Privatanschlüsse ist eine Zustands- und Funktionsprüfung nur bei Neubauvorhaben, wesent­li­chen bau­li­chen Veränderungen oder einem begrün­de­ten Verdachtsfall, wie Leitungseinbrüchen, Verstopfungen oder Ablagerungen von Fremdstoffen vorgesehen. 

Für schmutz­was­ser­füh­rende Abwasserleitungen, die vor 1965 errich­tet wur­den, endete die Frist bereits im Dezember 2015 und bleibt eben­falls wei­ter­hin bestehen. 

Weiterhin gilt: Eigentümer sind nach wie vor ver­pflich­tet, die Abwasserleitungen zu prü­fen und gege­be­nen­falls zu repa­rie­ren, wenn ein kon­kre­ter Verdacht auf eine Beschädigung vorliegt.

Die Abteilung Grundstücksentwässerung des Fachbereichs „Straßen und Kanäle“ der Stadt Meerbusch steht für Fragen zum aktu­el­len Sachstand sowie für Informationen über die gesetz­li­che Entwicklung zur Verfügung.

Kontakt zur Abteilung Grundstücksentwässerung
Raphael Bahners
02150 – 916 210
E‑Mail: raphael.bahners@meerbusch.de

Joachim Beumer
02150 – 916 175
E‑Mail: joachim.beumer@meerbusch.de

Sprechzeiten:
diens­tags 8 bis 12 Uhr, don­ners­tags 14 bis 16 Uhr sowie nach Vereinbarung
Adresse: Wittenberger Straße 21
40668 Meerbusch – Lank-Latum 

(369 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)