Klartext​.NRW – Vollsperrung A44n: Staub behin­dert die Sicht im Bereich Tagebau – Nachtrag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„klartextnrw” ]In einer Meldung, heute 15:10 Uhr, ver­mel­dete Straßen.NRW, dass auf­grund schlech­ter Sichtverhältnisse die A44 gesperrt wer­den musste.

Straßen.NRW: Die A44 ist zwi­schen Kreuz Holz und Dreieck Jackerath in bei­den Richtungen gesperrt. Sturmtief Kirsten wir­belt dort so viel Staub auf, dass die Sicht ein­ge­schränkt ist.

Noch ist nicht abseh­bar, wann der Verkehr wie­der flie­ßen kann. Der Wind soll am spä­ten Nachmittag nach­las­sen. Stand 15:00 Uhr

Karte: Straßen.NRW

Nachtrag 21:50 Uhr
Die A44 bei Jackerath wird in die­sen Minuten wie­der für den Verkehr frei­ge­ge­ben. Die Sturmschäden sind beseitigt.

(449 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)