Grevenbroich – Stadt lobt auch in 2020 erneut den Heimatpreis aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„gv” ]Fördervoraussetzungen und Kriterien: Ausgezeichnet wird (über­wie­gend) ehren­amt­li­ches und her­aus­ra­gen­des Engagement für den Heimatstandort Grevenbroich. 

Heimat steht hier­bei für das Verbindende, also Dinge, die die Gemeinschaft, die Stadt und die Ortsteile von Grevenbroich zusam­men­hal­ten. Bewerben kön­nen sich nur natür­li­che Personen, Vereine und Interessengruppen. Die Vergabekriterien müs­sen einen kla­ren Heimatbezug auf­wei­sen. Der Rat der Stadt Grevenbroich hat die nach­fol­gen­den Kriterien festgelegt.

  • Verdienste um die Lokalgeschichte (mediale Darstellung und Vermittlung von Heimatgeschichte)
  • Verdienste um die hier behei­ma­tete Artenvielfalt von Pflanzen, Nahrungsmitteln und Tieren
  • Erhaltung von typi­schen Gebäuden, Plätzen, Fassaden und Denkmälern, Inszenierung und Kenntlichmachung von Objekten, Landschaften, Wegen und Plätzen mit beson­de­rer loka­ler und regio­na­ler Bedeutung (Ziel: Attraktivitätssteigerung öffent­li­cher oder öffent­lich zugäng­li­cher Orte und Plätze)
  • Engagement zur Vermittlung von Heimatinhalten an Neubürger und Migranten (Ziele: Vermittlung eines Zugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühls, Förderung von Identität und Heimatbewusstsein, Gestaltung eines guten und zukunfts­wei­sen­den Zusammenlebens von
    Menschen unter­schied­li­chen Alters sowie sozia­ler und kul­tu­rel­ler Herkunft) 
  • Engagement zur Erhaltung, Bewahrung, Stärkung und Weitergabe von loka­len und regio­na­len Traditionen, Brauchtum, kul­tu­rel­lem Erbe und der hie­si­gen Sprache (Ziele: Erhaltung und Stärkung der Heimat)

Der Heimatpreis in Höhe von 5.000,- € wird für das Jahr 2020 mit fol­gen­der Preisabstufung ausgelobt:

1. Preis: 2.500,- €
2. Preis: 1.500,- €
3. Preis: 1.000,- €

Mit der Aufteilung ist keine Wertigkeit ver­bun­den. Sie kann sich an den Kosten und dem Aufwand des jewei­li­gen Projektes ori­en­tie­ren. Bei mehr als drei Bewerbungen ent­schei­det die Auswahlkommission.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)