Neuss: Versuchter Wohnungseinbruch im Stadionviertel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Stadionviertel (ots) Am Sonntag (23.8.), gegen 21:15 Uhr, kehrte der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Fichtestraße zurück und stellte fest, dass das Gartentor auf­ge­bro­chen war. 

Zudem hat­ten Unbekannte die Gartenmöbel so an das Gebäude gestellt, dass ein Aufstieg in die obe­ren Etagen mög­lich gewe­sen wäre. Offenbar wur­den die Täter bei ihrem Vorhaben gestört. Spuren im Garten zeu­gen von ihrer Flucht. Die Polizei geht von einem ver­such­ten Wohnungseinbruch aus.

Zeugen, die am Sonntagabend an der Fichtestraße ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den um einen Anruf beim Kriminalkommissariat 14 gebe­ten. (Telefon 02131 3000)

Verhelfen Sie Einbrechern nicht zum Aufstieg”

Mülltonnen, Gartenmöbel usw. eig­nen sich als Aufstiegshilfe. Sie soll­ten ins­be­son­dere bei län­ge­rer Abwesenheit weg­ge­schlos­sen oder zum Beispiel mit einer Kette gesi­chert werden.

Nutzen Sie das kom­pe­tente und kos­ten­lose Beratungsangebot der Sicherheitsexperten. Die tech­ni­schen Berater der Kriminalpolizei errei­chen Sie unter der der Rufnummer 02131 3000.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)