Meerbusch: Unbekannte raubt Seniorin die Geldbörse

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Am Samstag (22.08.), um kurz nach 13 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Raubdelikt zum Nachteil einer älte­ren Dame in Büderich. 

Tatort soll die Lortzingstraße gewe­sen sein. Die Seniorin gab gegen­über den Polizisten an, eine Frau habe sie geschla­gen und geschubst, um anschlie­ßend ihr Portemonnaie zu steh­len. Die Verdächtige habe sie bereits zuvor bei einem Supermarkt an der Düsseldorfer Straße ange­spro­chen, um ihr die Einkäufe zu tragen.

Das hatte die Meerbuscherin abge­lehnt. Anschließend kam es zu dem beschrie­be­nen Überfall.

  • Die mitt­ler­weile flüch­tige Frau soll etwa 30 bis 40 Jahre alt, 160 bis 170 Zentimeter groß und schlank gewe­sen sein.
  • Sie hatte dun­kel­braune Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebun­den waren und trug eine weiße Bluse zu einer dunk­len Hose.
  • Die Verdächtige sprach nur gebro­chen Deutsch und trug einen Mund-Nasen-Schutz.

Eine Fahndung nach der Täterin ver­lief bis­lang erfolg­los. Hinweise von mög­li­chen Zeugen, die Angaben zu der beschrie­be­nen Frau machen kön­nen, nimmt das Kriminalkommissariat 23 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Die Seniorin klagte nach der Tat über Schmerzen und wurde vor­sorg­lich einem Krankenhaus zugeführt.

(239 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)