Grevenbroich – Landrat über­reicht Bundesverdienstmedaille an Regina Weusthoff aus Kapellen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„dor” ]Jahrzehntelanges kul­tu­rel­les Engagement in der katho­li­schen Kirche hat jetzt im Kreissitzungssaal in Grevenbroich seine Würdigung erfah­ren: Regina Weusthoff aus Kapellen bekam dort die Bundesverdienstmedaille von Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke überreicht.

Eine sol­che Ehrung setzt ein Zeichen – ein Zeichen dafür, wen unsere Gesellschaft schätzt und was ihr wich­tig ist. Und dabei steht das Engagement der Bürgerinnen und Bürger ganz weit oben“, so Petrauschke im Beisein von Grevenbroichs Vize-​Bürgermeister Edmund Feuster.

Im Jahr 1974 gehörte Weusthoff zu den Gründern der Jugendgruppe St. Sebastian im rheinland-​pfälzischen Eifeldorf Bettenfeld, deren Kinder- und Jugendchor sie noch im sel­ben Jahr ins Leben rief. Bis zu ihrem Umzug an die Erft 1983 hat sie die­sen Chor mit viel Begeisterung gelei­tet, und es freut sie, dass er auch heute noch besteht.

Seit 1992 lei­tet Regina Weusthoff den Regenbogen-​Chor der Pfarrgemeinde St. Clemens in Kapellen. Dort schaffte sie es mit ihrem uner­müd­li­chen Einsatz, die jun­gen und jung geblie­be­nen Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten weit über die Ortsgrenzen hin­aus bekannt zu machen. Erreicht wurde die hohe gesang­li­che Qualität des Chores nicht zuletzt durch gemein­same Workshops mit pro­fes­sio­nel­len Musikern wie der Gesangstruppe „Wise Guys“ aus Köln.

Bundesverdienstmedaille im Kreissitzungssaal über­reicht (von rechts): Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, Regina Weusthoff und Vize-​Bürgermeister Edmund Feuster. Foto: A. Baum/​Rhein-​Kreis Neuss

Ob es ums Vorsingen, um die Moderation oder den Kampf gegen das Lampenfieber geht – Frau Weusthoff weiß durch ihre moti­vie­rende Art, die musi­ka­li­sche Entwicklung der jun­gen Menschen immer wie­der zu för­dern“, so Landrat Petrauschke in sei­ner Laudatio. Dank der enga­gier­ten Leitung der Geehrten sind viele Mitglieder seit der Gründung des Regenbogen-​Chores aktiv und neh­men vol­ler Élan an der Gestaltung von Gottesdiensten und Konzerten teil.

Ihre anspruchs­vol­len Darbietungen rei­chen vom Gospel bis zum Musical, und der Applaus des dank­ba­ren Publikums ist den rund 40 Sängerinnen, Sängern und Instrumentalisten im Durchschnittsalter von knapp 28 Jahren stets sicher. Weusthoff kommt es aber nicht nur auf die Musik an. Sie führte auch die belieb­ten Jahresausflüge ein, setzt auf die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und ver­mit­telt christ­li­che Werte, was das Gesamtpaket „Regenbogen-​Chor“ erst so rich­tig erfolg­reich macht.

(357 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)