Kaarst: Person klet­tert auf Strommast – Rettungsmaßnahmen bedin­gen Elektrizitätsausfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Seit Freitagnachmittag (21.8.) ist die Polizei in Kaarst im Einsatz. Nach der­zei­ti­gen Informationen befin­det sich eine psy­chisch labile Person auf einem Strommast an der Neersener Straße, Nähe Bundesautobahn A 57. 

Zwecks Rettungsmaßnahmen und um eine Gefährdung der Person zu ver­hin­dern, musste der Strommast abge­schal­tet wer­den. In wei­ten Teilen kommt es zum Elektrizitätsausfall.

(3.229 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)