Rommerskirchen – Wanderausstellung „Insekten – gefähr­dete Vielfalt – was nun?“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„roki” ]Bienen, Ameisen, Tagfalter – viele Arten die­ser sehr bekann­ten Insekten ver­schwin­den, weil sie als gefähr­det oder gar aus­ge­stor­ben gelten. 

Deshalb will die Gemeinde Rommerskirchen mit einer ganz beson­de­ren Ausstellung auf den Insektenschutz auf­merk­sam machen. Seit ver­gan­ge­nen Montag kann die Ausstellung im Rommerskirchener Rathaus (Dienstleistungszentrum, 1. OG) zu den bekann­ten Öffnungszeiten besucht werden.

In die­sem Zusammenhang wird außer­dem eine Unterschriftenliste der Volksinitiative Artenvielfalt in der Ausstellung zu fin­den sein, wel­che gerne unter­schrie­ben wer­den darf.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)