Korschenbroich – Städtische Entsorgungsbetrieb bit­tet um Mithilfe: Untersuchung des Starkregenereignisses

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„kor” ]Das Starkregenereignis, dass am 15. und 16. August in Teilen von Korschenbroich zu Überflutungen der Straßen geführt hat, möchte der Städtische Entsorgungsbetrieb dazu nut­zen, seine bestehen­den theo­re­ti­schen Überflutungsbetrachtungen in Form einer Detailanalyse empi­risch zu über­prü­fen und bit­tet um Mithilfe. 

Der Technische Betriebsleiter des Entsorgungsbetriebes, Dipl.-Ing. Thomas Kochs, ruft daher alle Bürgerinnen und Bürger auf, Fotodokumente und/​oder Videoaufnahmen des Ereignisses an den Entsorgungsbetrieb zu sen­den. „ Anhand der Fotos und Videos kön­nen wir dann unsere theo­re­ti­schen Betrachtungen mit der Praxis abglei­chen und wei­tere Abschätzungen vornehmen.

Die Detailanalyse wird hier­durch noch genauer und bil­det die tat­säch­li­chen Gegebenheiten nach einem Ereignis noch bes­ser ab. Wichtig hier­bei ist, dass uns mit­ge­teilt wird, wo genau das Foto oder Video ent­stan­den ist“, so Kochs. Die Fotos kön­nen per Mail an abwasserbetrieb@korschenbroich.de gesandt oder aber in den Verwaltungsgebäuden der Stadt abge­ge­ben werden.

Diese theo­re­ti­schen Überflutungsbetrachtungen hat der Entsorgungsbetrieb bereits im Jahr 2018 in Form einer Starkregengefahrenkarte online gestellt. Jeder Eigentümer kann hier ein­se­hen, wel­che Gefährdung hier für sein Grundstück theo­re­tisch errech­net wurde. Hierbei ist jedoch zwin­gend zu beach­ten, dass es sich um theo­re­ti­sche Betrachtungen und Berechnungen handelt.

Daher ist der Entsorgungsbetrieb auch auf Ihre Rückmeldungen ange­wie­sen. Zudem hat der Entsorgungsbetrieb zwei ent­spre­chen­den Flyer zur Verhaltensvorsorge (Wie ver­halte ich mich bei Starkregen und Hochwasser rich­tig?) und Bauvorsorge (Wie schütze ich mein Haus vor Starkregenund Hochwasserfolgen?) zusammengetragen.

Beide Flyer sowie die Starkregengefahrenkarte als auch wei­tere Informationen zum Thema Starkregen fin­den Sie im Bürgerserviceportal der Stadt Korschenbroich unter fol­gen­dem Link: https://​ser​vice​.kor​schen​broich​.de/​d​i​e​n​s​t​l​e​i​s​t​u​n​g​e​n​/​-​/​e​g​o​v​-​b​i​s​-​d​e​t​a​i​l​/​d​i​e​n​s​t​l​e​i​s​t​u​n​g​/​1​2​4​1​/​s​how

(113 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)