Kaarst: Polizei stellt flüch­ti­gen Fahrraddieb – Fahndung nach zwei­ter Person

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am Samstag (15.08.), gegen 18:15 Uhr, wur­den Polizeibeamte über zwei Fahrraddiebstähle an der Görlitzer Straße infor­miert. Durch einen Hinweis fuh­ren die Beamten zur Flachsbleiche in Kaarst und konn­ten dort zwei Personen auf E‑Bikes feststellen. 

Eine der Beiden ent­fernte sich zügig in Richtung Elchstraße und konnte im Verlauf der Fahndung nicht mehr fest­ge­stellt wer­den. Die andere Person jedoch, ein 33-​jähriger Kaarster, konnte durch die Beamten gestellt wer­den. Bei dem E‑Bike han­delte es sich um eines der bei­den gestoh­le­nen Exemplare. Darüber hin­aus konn­ten auch meh­rere Tütchen mit Betäubungsmitteln auf­ge­fun­den werden.

Ein auf­merk­sa­mer Zeuge hatte zudem beob­ach­tet, dass der 33-​Jährige bei sei­ner Flucht vor den Beamten zwei kleine Stoffbeutel weg­ge­wor­fen hatte; auch diese wur­den sicher­ge­stellt. Gegen ihn wird nun wegen Verdacht des Fahrraddiebstahls sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Der junge Mann ist kei­nes­wegs ein Unbekannter für die Polizeibeamten. Er ist bereits mit zahl­rei­chen ähn­lich gela­ger­ten Delikten in Erscheinung getre­ten und war erst im April 2020 nach einer Haftstrafe ent­las­sen wor­den. Er ging im Zuge des so genann­ten beschleu­nig­ten Verfahrens in Haft.

Darüber hin­aus sucht die Polizei noch nach dem zwei­ten flüch­ti­gen Mann sowie dem zwei­ten feh­len­den E‑Bike.

  • Es han­delt sich hier­bei um ein schwar­zes Damenfahrrad (Falter 9.0). Entwendet wurde es zwi­schen Freitag (14.08.), 19 Uhr, und Samstag (15.08.), 8 Uhr, an der Görlitzer Straße in Kaarst.

Wer etwas beob­ach­tet hat und Hinweise auf den unbe­kann­ten Tatverdächtigen oder das Fahrrad geben kann, wird gebe­ten, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(340 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)