Dormagen – Aktionstag „Gohr bewegt sich“ – ein gan­zer Stadtteil in Bewegung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



[sc name=„dor” ] Am Samstag, 5. September 2020, fin­det der Aktionstag „Gohr bewegt sich“ statt. Start ist um 13.00 Uhr. Der Aktionstag fin­det im Rahmen des Programms „Bewegt ÄLTER wer­den in NRW“ statt und wird feder­füh­rend durch den Sportbund Rhein-​Kreis Neuss veranstaltet. 

Die Besucherinnen und Besucher kön­nen sich u.a. auf Walking, Boule, den AlltagsFitness-​Test, das Kinderbewegungsabzeichen, eine Süßigkeiten-​Wurfmaschine, Luftgewehrschießen sowie Pfeil und Bogen freuen. Die Angebote kön­nen an vier Bewegungsstationen wahr­ge­nom­men wer­den. Für die Veranstaltung wurde ein eige­nes Hygienekonzept entwickelt.

Im Rahmen die­ses Konzeptes erfolgt vor Ort eine Anmeldung mit einem regu­lier­ten Zutritt. Nach der Anmeldung erhal­ten alle eine Laufkarte für den knapp 2 Kilometer lan­gen Rundweg durch Gohr.

Das Angebot kommt genau zum rich­ti­gen Zeitpunkt: Regelmäßige Bewegung stärkt das Immunsystem und eine gute kör­per­li­che Fitness ermög­licht die Selbstständigkeit auch im hohen Alter“, sagt Heinz-​Peter Korte, stell­ver­tre­ten­der Vorsitzender beim Sportbund. Durch die Corona-​Pandemie wurde seit März eine Vielzahl von Bewegungsangeboten redu­ziert. Ein Grund für die Gohrer Institutionen (Schützen, Feuerwehrfreunde, Karnevalsverein und Sportverein), ihr Dorf in Bewegung zu bringen.

Im Nachgang neh­men die abge­stem­pel­ten Laufkarten an einer Verlosung teil. Zum Thema pas­send gibt es Gutscheine zu gewin­nen, damit „Gohr bewegt sich“ keine Momentaufnahme bleibt und die Bewegung mit der pas­sen­den Ausrüstung zukünf­tig leich­ter fällt.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)