Rommerskirchen – Naturgruppe der Kita „Kleine Strolche“ gestartet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – „Wir waren schon immer begeis­tert von einem Peter-​Lustig-​Bauwagen“, berich­tet Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Aus die­ser Idee wurde nun Wirklichkeit. 

Zu Beginn sah der 3x12 Meter lange Bauwagen in Widdeshoven noch unbe­nutzt aus. Lediglich Spielsachen wur­den schon ein­ge­räumt und Jutebeutel mit einem Pfau an die ent­spre­chen­den Kleiderhaken der Kinder auf­ge­hängt. Gestern begann dann für 14 Kinder das neue Kita-​Jahr. Dabei wird das Konzept einer Naturgruppe in Rommerskirchen beson­ders gut angenommen.

Hier wird erforscht und expe­ri­men­tiert. Die Kinder ler­nen den jah­res­zeit­li­chen Ablauf oder auch wie Gemüse und Obst ent­steht. Vor rund 20 Jahren star­tete bereits die erste Naturgruppe in der Kita „Pusteblume“. Es folg­ten wei­tere bei den „Gillbachwichteln“, „Kleine Weltentdecker“ und nun mit dem Bauwagen der „Kleinen Strolche“. Den Namen für den Bauwagen dür­fen die Kinder dann selbst aussuchen.

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)