Korschenbroich – Grüne Säcke als Wasserdepots ange­bracht: „Durstlöscher“ ver­sor­gen Jungbäume

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Damit Bäume in den öffent­li­chen Grünbereichen nicht ver­durs­ten, haben sie jetzt grüne Säcke umge­schnallt bekom­men. Wasserbefüllt ver­sor­gen diese „Durstlöscher“ die Wurzelballen über viele Stunden. 

Die Säcke bestehen aus Polyethylen. Ihre Poren geben das Wasser ver­zö­gert über einen län­ge­ren Zeitraum ab. Rund 40 davon hat die Stadt bereits in den ver­gan­ge­nen Wochen getes­tet und für gut befun­den. Darum wer­den in den nächs­ten Tagen wei­tere 120 Stück an die vor­wie­gend jün­ge­ren Bäume gebun­den. Das Befüllen der Säcke über­neh­men die städ­ti­schen Grünpfleger.

Vereinzelt gibt es auch enga­gierte Bürgerinnen und Bürger, die ent­spre­chende Patenschaften über­neh­men. Wer dem Baum vor sei­ner Haustür (ohne Wassersack) Gutes tun möchte, kann gerne wäs­sern. Grundsätzlich gilt: Jeder Liter zählt! Empfohlen wird das Wässern mor­gens und abends, direkt auf das Erdreich, in den Wurzelbereich. Bei pral­ler Sonne sollte man bes­ser nicht gie­ßen und auf jeden Fall die Pflanzenteile aus­spa­ren. Besser ist es, ein­mal durch­drin­gend zu wäs­sern, als nur den Boden ober­fläch­lich zu benetzen.

Dauert eine Trockenperiode län­ger als eine Woche und ist sie von hohen Temperaturen beglei­tet, sollte zur Gießkanne gegrif­fen wer­den. Ein bis zwei volle Kannen (zu je zehn Litern) am Tag hel­fen dem Baum schon wei­ter. Alternativ kön­nen Bäume im Garten ein­mal pro Woche am spä­ten Abend mit dem Gartenschlauch gewäs­sert wer­den: ca. 30 bis 45 Minuten sollte dabei der Wurzelbereich ver­sorgt wer­den. Mit die­ser Menge von etwa 300 Litern kommt der Baum dann einige Tage aus.

Foto: Stadt Korschenbroich
(99 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)