Jüchen – Sammelaktion der JU geht in den Endspurt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Nach 6 Wochen geht die Spendensammlung der Jungen Union Jüchen in die letzte Runde. 

In den ver­gan­ge­nen Wochen haben viele Bürgerinnen und Bürger ihre alten Staubfänger, wie alte Handys, leere Druckerpatronen, Kupfergeld, Gold- und Silberschmuck und alte bzw. aktu­elle Währungen gespen­det und damit gleich­zei­tig etwas zum Umwelt- (die Spenden wer­den näm­lich recy­celt) und auch zum Kinderschutz beigetragen.

Die recy­cel­ten Spenden wer­den von der Stiftung „It’s For Kids“ in eine Geldsumme umge­wan­delt, die wir dann der evan­ge­li­schen Familienhilfe im Rhein-​Kreis Neuss, genauer einer Wohngruppe für junge Familien, spen­den wol­len.“ berich­tet JU-​Vorsitzender Justin Krönauer, „Mit der JU waren wir in die­ser Wohngruppe und sind über­zeugt die Spenden dort gut unter­ge­bracht zu wissen!“

Gerade in Zeiten von Corona ist Kinder- und Jugendschutz wich­ti­ger denn je gewor­den! Ich bin froh, dass wir mit einem kon­kre­ten Projekt hel­fen kön­nen.“, ergänzt JU-​Geschäftsführer Rene Bamberg, „Nun gehen wir mit unse­rer Sammelaktion in die letzte Runde und hof­fen, dass noch ein­mal mög­lichst viele Leute Zuhause gucken, ob sie nicht doch noch ein paar Spenden finden.“

Spenden kön­nen noch bis Mittwoch, den 19.08.2020 abge­ge­ben wer­den. Bei Fragen steht Justin Krönauer unter 0176 75899114 oder kronauer.justin@gmail.com gerne zur Verfügung.

Besuch der JU Jüchen in einer Wohngruppe. (Von links nach rechts: Elodie Thievessen, Beate Sander (beide von der Familienhilfe), Rene Bamberg (JU) und Justin Krönauer (JU).
(179 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)