Jüchen – Erzieherin posi­tiv auf das Corona-​Virus getes­tet: Gruppen in der Kita geschlossen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – In der städ­ti­schen Kindertagesstätte Villa Kunterbunt ist eine Erzieherin posi­tiv auf das Corona-​Virus getes­tet worden. 

Aus die­sem Grund ist diese Kita-​Gruppe zur­zeit geschlos­sen, die Erzieherinnen und Erzieher, sowie die ins­ge­samt 15 Kinder die­ser Gruppe wur­den nun eben­falls getes­tet und befin­den sich in häus­li­cher Quarantäne. Über evtl. wei­tere Maßnahmen ent­schei­det das Kreisgesundheitsamt in Absprache mit dem städ­ti­schen Ordnungsamt.

Darüber hin­aus musste heute lei­der eine wei­tere Gruppe in die­ser Kita vor­über­ge­hend auf­grund von krank­heits­be­ding­ten Ausfällen von Erzieherinnen geschlos­sen wer­den. Alle Eltern wur­den bereits infor­miert. Sobald die not­wen­di­gen per­so­nel­len Ressourcen wie­der zur Verfügung ste­hen, wird diese Gruppe schnellst­mög­lich wie­der geöffnet.

(570 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)