Nachtrag: Richter ord­net Untersuchungshaft gegen mut­maß­li­che Wohnungseinbrecher an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich (ots) Wir berich­te­ten mit Pressemitteilungen vom 05.08.2020 über die Festnahme eines ver­däch­ti­gen Trios, das nach einem Tageswohnungseinbruch in Neuss-​Holzheim am Mittwoch (5.8.) geflüch­tet war und in Grevenbroich-​Gilverath einen Unfall ver­ur­sacht hatte.

Die mut­maß­li­chen Täter hat­ten zum Teil fal­sche Personalien ange­ge­ben. Die Ermittlungen zur Identität dau­ern bei einem Verdächtigen noch an. Ein Richter ord­nete am Donnerstag (6.8.) bzw. Freitag (7.8.) Untersuchungshaft wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls gegen alle Drei an.

Ein Verdächtiger im Alter von 21 Jahren befin­det sich nach dem Unfall auf­grund der Schwere sei­ner Verletzungen wei­ter­hin in sta­tio­nä­rer Behandlung in einem Krankenhaus.

Die am Subaru ange­brach­ten Kennzeichen gehö­ren zu einem ande­ren Fahrzeug. Auch hierzu dau­ern die Ermittlungen an. Die sicher­ge­stell­ten Gegenstände wur­den durch die betrof­fe­nen Wohnungsinhaber als ihr Eigentum identifiziert.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)