Dormagen – Ordnungsamt mahnt zu Abstand und Alltagsmasken beim Sonntags-​Shopping

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Das Ordnungsamt der Stadt Dormagen weist vor dem ver­kaufs­of­fe­nen Sonntag mit der Aktion „Rabatte satt!“ Natürlich in der Dormagener City!“ am 9. August, auf die Pflicht zum Abstandhalten und zum Tragen von Alltagsmasken hin.

Natürlich freuen wir uns mit unse­ren Einzelhändlern und Gastronomen, wenn mög­lichst viele Bürgerinnen und Bürger den Weg zum Einkaufen in die Stadt fin­den“, sagt Robert Krumbein, Erster Beigeordneter und Ordnungsdezernent der Stadt.

Umso wich­ti­ger ist es, dass alle gemein­sam dar­auf ach­ten, die Ansteckungsgefahr so gering wie mög­lich zu hal­ten. Also: Abstand hal­ten und wenn es zu eng wird auch im Freien lie­ber die Maske auf!“

Die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) und die City-​Offensive Dormagen (CiDo) arbei­ten beim ver­kaufs­of­fe­nen Sonntag Hand in Hand mit dem Ordnungsdienst der Stadt.

Zusätzlich zum 9. August soll es im zwei­ten Halbjahr 2020 noch wei­tere drei ver­kaufs­of­fene Sonntage am 27. September, 8. November und 6. Dezember geben – natür­lich alle unter ent­spre­chen­den Infektionsschutz-​Vorkehrungen.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)