Neuss: American Football: Interview mit Gladiators U19 Head Coach Joshua Keil

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Nachdem sich vor eini­gen Tagen bereits unser U13 Head Coach Lars klar zum Verein bekannt hat, haben wir ges­tern mit unse­rem U19 Head Coach Joshua Keil über die aktu­elle Situation und die Saison 2021 gespro­chen. Auch sehr erfreu­lich für uns. 

Redaktion: „Josh, auf­grund der COVID-​19 Pandemie in die­sem Jahr, fällt die Saison, zumin­dest in gewohn­ter Form, in den Landesligen aus. Du hast Dich gegen die Teilnahme an einer ver­kürz­ten Saison ent­schie­den. Warum? Und wie ist die aktu­elle Situation in der Mannschaft?“

Josh: „Zunächst mal bin ich sehr froh, dass wir das Training, wenn auch unter Hygieneauflagen, wie­der auf­neh­men konn­ten. Unser Vorstand hat hier einen rich­tig guten Job gemacht und uns, trotz allem, sehr gute Trainingsbedingungen geschaf­fen. Durch die lange Pause wurde der Rasen geschont, sodass wir die 6 Wochen in den Sommerferien durch­trai­nie­ren konn­ten. Dafür dan­ken wir dem Sportamt der Stadt Neuss, die uns immer super unter­stüt­zen. Die Trainingsbeteiligung war, dafür dass Ferien waren, ganz ok.

Wir nut­zen die spiel­freie Zeit mit allen Jugendteams sehr inten­siv und vor allem ohne den übli­chen Druck wäh­rend einer Saison. So kön­nen wir neue Spieler per­fekt her­an­füh­ren und die Teams auf die Saison 2021 vor­be­rei­ten. Deswegen haben wir uns gegen die ver­kürzte Saison ent­schie­den. Wir arbei­ten beim Training der U16 und U19 bereits mit den Teams, die in 2021 zusam­men auf dem Platz ste­hen wer­den, auch wenn der offi­zi­elle Übergang der U16-​Seniors in die U19 erst Ende September erfol­gen wird.

Aktuell haben wir über 30 Spieler in der U19, von denen der Großteil bereits seit Jahren zusam­men­spielt, bzw. gemein­sam trai­niert. Klar, ein paar Abgänge wird es viel­leicht noch geben, es kom­men aber auch immer wie­der neue Spieler dazu. Mit die­sem Kader berei­ten wir uns aktu­ell auf die 11er Tackle Saison 2021 vor.

Redaktion: „Ihr hat­tet im lau­fen­den Jahr einige Abgänge von Coaches. Da war recht viel Bewegung drin, wie bewer­test Du die aktu­elle Personaldecke?“

Josh: „Das stimmt, das ist pas­siert. Das ist auch sehr schade, aber es geht wei­ter und wir bli­cken nach vorne! Das ist in die­sem Jahr viel­leicht sogar der beson­de­ren Situation geschul­det. Für uns stellt sich die aktu­elle Entwicklung den­noch sehr posi­tiv dar. Wir konn­ten in der Zwischenzeit zwei neue Coaches dazu gewin­nen und sind noch wei­ter in Gesprächen. Ich habe aktu­ell 6 Position Coaches und werde her­vor­ra­gend von unse­rem Sportdirektor Arno unter­stützt. Der posi­tive Trend, dass erfah­rene Seniors Spieler ihr Wissen an unsere Jugendlichen wei­ter­ge­ben möch­ten, ist toll. Das Coaches Team ist sehr har­mo­nisch und zieht an einem Strang. Dadurch, dass wir die U16 und U19 zum Großteil gemein­sam trai­nie­ren, haben Coaches und Spieler einen gemein­sa­men roten Faden und ver­fol­gen ein gemein­sa­mes Ziel.

Redaktion: „Es wech­seln in die­sem Jahr 13, zum Teil sehr erfah­rene Spieler von der U16 in die U19. Das wird eine sehr starke Truppe. Was bedeu­tet das für die U16?”

Josh: „Das ist rich­tig, die nächs­ten zwei oder drei Jahre wird die U19 sehr stark auf­ge­stellt sein. Das ist auch gut so, denn in der 2019er Saison konn­ten wir die­sen Spielern ledig­lich eine 9er Tackle Spielgemeinschaft anbie­ten. Diejenigen, die geblie­ben sind, wer­den nun mit 11er Tackle und einem star­ken Kader belohnt.

Aktuell sind in der U13, die vom Team um HC Lars Sparmacher gecoacht wird, 9 Spieler, die in die U16 wech­seln wer­den. Da Lars sich für eine ver­kürzte Saison ent­schie­den hat, bleibt die U13 bis zum Ende der Saison zusam­men, bevor die älte­ren Spieler dann in die U16 wech­seln. Die U16 wird im kom­men­den Jahr, nach aktu­el­lem Stand, eben­falls fast 30 Spieler stark sein und ist somit her­vor­ra­gend für eine 9er Tackle Saison 2021 auf­ge­stellt. Ich nehme an, dass die U13 wie­der 5er Tackle spie­len wird und mit 12–15 Spielern eben­falls sehr gut dasteht.

Redaktion: „Vielen Dank Josh. Alles in allem eine tolle Entwicklung der Jugend Tackle Abteilung. Auch oder vor allem nach­dem per­so­nelle Rückschläge hin­ge­nom­men wer­den muss­ten. Wir freuen uns auf die Saison 2021 und viele tolle und hof­fent­lich erfolg­rei­che Spiele der Jugendmannschaften.”

(55 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)