Meerbusch – Nachtrag: Brand in Wohnhaus for­dert ein Todesopfer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Die Polizei berich­tet mit Pressemitteilung am 01.08.2020 – 16:59 Uhr von einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Kantstraße in Büderich. 

Mehrere zum Teil schwer­ver­letzte Bewohner muss­ten medi­zi­nisch ver­sorgt wer­den. Für eine Bewohnerin kam jede Hilfe zu spät, sie ver­starb trotz unmit­tel­ba­rer Reanimationsmaßnahmen.

Nach ers­ten Erkenntnissen der poli­zei­li­chen Brandermittler, die sich zusam­men mit einem Brandsachverständigen vor Ort ein Bild von der Situation mach­ten, gibt es keine Hinweise auf eine vor­sätz­li­che Brandstiftung.

Derzeit muss von einem unsach­ge­mä­ßen Umgang mit Feuer bezie­hungs­weise von einem Unfallgeschehen als Brandursache aus­ge­gan­gen wer­den. Die Ermittlungen dau­ern an.

(185 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)