Dormagen: Kollision zweier Pkw for­dert zwei ver­letzte Personen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen (ots) Am frü­hen Sonntagnachmittag, gegen 14:45 Uhr, ereig­nete sich im Kreuzungsbereich der K 18 und der Franz-​Gerstner-​Straße ein Verkehrsunfall, an dem zwei Pkw betei­ligt waren.

Ein 23-​jähriger Dormagener befuhr mit sei­nem Pkw Audi die Franz-​Gerstner-​Straße aus Nievenheim kom­mend und bog nach rechts in die K 18 ab. Nach Zeugenaussagen und bis­he­ri­gem Ermittlungsstand über­sah er den Pkw VW eines 30-​jährigen aus Dormagen, der die K 18 von Dormagen in Richtung Hackenbroich befuhr, und kol­li­dierte mit die­sem.

Nach dem Zusammenstoß kam es zwi­schen den bei­den Fahrzeugführern an der Unfallstelle zum Streit. Durch die hin­zu­ge­ru­fe­nen Polizeibeamten konn­ten die bei­den Streithähne getrennt und Straftaten ver­hin­dert wer­den. Durch den Unfall wur­den der 30-​jährige Fahrzeugführer und sein zwei­ein­halb Monate alter Sohn, der sich mit ihm im Pkw befand, leicht ver­letzt. Der Säugling wurde zur medi­zi­ni­schen Beobachtung einem Krankenhaus zuge­führt.

Die bei­den übri­gen Mitinsassen des Pkw, sowie der 23-​jährige Unfallgegner blie­ben unver­letzt. An bei­den Fahrzeugen ent­stand Sachschaden in Höhe von meh­re­ren Tausend Euro. Der Pkw VW war nicht mehr fahr­be­reit und musste von der Unfallstelle abge­schleppt wer­den. Die poli­zei­li­chen Ermittlungen dau­ern an.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)