Zukunft durch Innovation: Online-​Kursus über auto­no­mes Fahren in der Duckietown

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – „Autonomes Fahren in der Duckietown“ heißt ein Online-​Kursus, den das Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ (zdi) Rhein-​Kreis Neuss in der letz­ten Sommerferienwoche vom 3. bis zum 7. August ver­an­stal­tet.

Das Angebot rich­tet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 und wird jeweils von 10 bis 16 Uhr von Dozenten der Fachhochschule (FH) Aachen durch­ge­führt.

Das Autonome Fahren ist der­zeit in aller Munde – doch wes­halb ist es so schwie­rig, Fahrzeuge auto­nom fah­ren zu las­sen? In die­sem Workshop wol­len wir den Teilnehmern in einem spie­le­ri­schen Kontext einige der tech­ni­schen Herausforderungen ver­deut­li­chen, die die Regelung und Entscheidungsfindung von auto­no­men Fahrzeugen erschwe­ren“, so Professor Dr. Alexander Ferrein vom FH-​Institut „Mobile Autonomous Systems & Cognitive Robotics“.

Kognitive Robotik befasst sich mit Fragestellungen, wie ein auto­no­mes System in die Lage ver­setzt wer­den kann, intel­li­gente Handlungen aus­zu­füh­ren. Die hierzu ver­wen­dete „Duckietown“, eine von klei­nen Robotern befah­rene Stadt, bie­tet die Möglichkeit, Algorithmen und einige der Schwierigkeiten ken­nen­zu­ler­nen, die beim Autonomen Fahren zur Geltung kom­men. Die Teilnehmer wer­den einen Roboter pro­gram­mie­ren, der sich mög­lichst kol­li­si­ons­frei in der Duckietown bewe­gen kann.

Es ist uns ein Anliegen, junge Menschen für Zukunftsthemen im Bereich von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeis­tern und ihnen Einblicke in die Berufswelt 4.0 zu ermög­li­chen“, erläu­tert Robert Abts, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-​Kreis Neuss. Durch die kom­pe­ten­ten Dozententeams erhiel­ten die Schülerinnen und Schüler direkte Antworten auf Fragen bezüg­lich ver­schie­de­ner Ausbildungs- und Hochschulberufe. Beim Duckietown-​Kursus geht es spe­zi­ell um Ingenieurwissenschaften, Softwareentwicklung und das Studium der Informatik.

Kurse des zdi-​Netzwerks kön­nen im Internet gebucht wer­den: www​.mint​-machen​.de. Ansprechpartnerin ist Katharina Beckmann. Ihre Telefonnummer lau­tet 0 21 31/​928 75 07, ihre E‑Mail-​Adresse zdi@rhein-kreis-neuss.de.

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*