Meerbusch: Brand in Wohnhaus for­dert ein Todesopfer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Büderich (ots) Am 01.08.2020, gegen 05:24 Uhr, wurde der Polizei durch die Kreisleitstelle ein Brand in einem Wohnhaus auf der Kantstraße in Büderich gemel­det.

Die ers­ten Einsatzkräfte stell­ten einen Brand im 6. OG des 9‑geschossigen Wohnhauses fest. Durch Kräfte der Feuerwehr wur­den daher Maßnahmen zur Brandbekämpfung und Rettungs- und Evakuierungsmaßnahmen der Bewohner ein­ge­lei­tet. Der Bereich wurde durch die Polizei groß­räu­mig abge­sperrt.

Eine leb­los auf­ge­fun­dene, 72jährige Hausbewohnerin ver­starb trotz Reanimationsmaßnahmen vor Ort. 12 wei­tere Personen muss­ten vor Ort medi­zi­nisch behan­delt wer­den. Davon wur­den 6 Personen im wei­te­ren Verlauf zum Teil schwer­ver­letzt umlie­gen­den Krankenhäusern zuge­führt. Die eva­ku­ier­ten Bewohner und Angehörige wur­den durch die Feuerwehr und Rettungskräfte betreut.

Gegen 09:00 Uhr wur­den die Sperrmaßnahmen auf­ge­ho­ben. Im wei­te­ren Verlauf durfte ein Großteil der Bewohner wie­der in ihre Wohnungen zurück­keh­ren. Die Bewohner der auf Grund der Brandauswirkungen zur­zeit unbe­wohn­ba­ren Wohnungen wur­den durch die Stadt Meerbusch ander­wei­tig unter­ge­bracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hin­sicht­lich der Brandursache auf­ge­nom­men.

Feuerwehrmeldung hier

(241 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*