Dormagen: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Straberg (ots) Am Freitagnachmittag, 31.07.2020, gegen 16:00 Uhr, ereig­nete sich auf der Kreisstraße 12 zwi­schen der Ortslage Straberg und der Landstraße 380 ein Verkehrsunfall zwi­schen einem Radfahrer und einem PKW.

Ersten poli­zei­li­chen Erkenntnissen zufolge befuhr ein 26-​jähriger Mann aus Dormagen mit sei­nem Fahrrad die Kreisstraße 12 in Richtung Horrem. Der hin­ter ihm befind­li­che PKW-​Fahrer, ein 55-​jähriger Mann aus Dormagen, unter­wegs mit einem blauen Seat, wollte den Radfahrer in Höhe der Zufahrt zum dor­ti­gen Kieswerk überholen.

Zeugenaussagen zufolge fuhr der Radfahrer dann plötz­lich und unver­mit­telt nach links auf die Fahrbahn und wurde von dem nach­fol­gen­den Pkw erfasst. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und erlitt schwere, aber keine lebens­ge­fähr­li­chen Verletzungen. Er wurde zunächst durch Unfallzeugen und anschlie­ßend durch einen Notarzt am Unfallort ver­sorgt und betreut.

Im Anschluss wurde er in ein Krankenhaus ver­bracht, wo er sta­tio­när ver­blieb. An dem PKW als auch an dem Fahrrad ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Für die Dauer der poli­zei­li­chen Unfallaufnahme wurde die Kreisstraße 12 im betrof­fe­nen Bereich voll­stän­dig gesperrt.

(184 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)