Neuss – Grüner Weg: Kanalerneuerung zwi­schen Kölner Straße und Berghäuschensweg – Busumleitung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Gnadental – Unter Federführung der InfraStruktur Neuss AöR wird am 24. August die umfang­rei­che Sanierung und Umgestaltung der Straße „Grüner Weg“ in Gnadental begin­nen. Der Abwasserkanal Grüner Weg ist fast 70 Jahre alt. 

Eine Erneuerung erfolgt ent­spre­chend der Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes (§ 80) und des Landeswassergesetzes (§ 47 Abwasserbeseitigungskonzept). Nach einer gut besuch­ten Informationsveranstaltung im Dezember 2019 hat­ten Anwohnerinnen und Anwohner zu Jahresbeginn noch Änderungswünsche geäu­ßert. Diese Wünsche wur­den auch wei­test­ge­hend in der Ausbauplanung berücksichtigt.

Bauablauf
Der Start der Kanal- und Straßenbaumaßnahme beginnt mit den Vorarbeiten zur Kanalverlegung im Einmündungsbereich Grüner Weg /​Kölner Straße. Eine Einfahrt von der Kölner Straße in den Grünen Weg ist dann nicht mehr mög­lich. Der Grüne Weg ist ab die­sem Zeitpunkt bis Gagelweg gesperrt. Die Zufahrt Konradstraße erfolgt über den Gagelweg.

Sukzessive wan­dert die Baustelle von der Kölner Str. in Richtung Berghäuschensweg. Bis zur Baustelle kön­nen Anlieger die Grundstücke bei Bedarf bis auf Weiteres anfah­ren. Die Grundstücke sind jeder­zeit fuß­läu­fig zu errei­chen. Parallel zu den Arbeiten im nörd­li­chen Bereich des Grünen Weges wird aus Richtung Berghäuschensweg, bei halb­sei­ti­ger Sperrung, eine Gas- und Wasserleitung in den Gehwegbereich bis Höhe Haus Nr. 18 ver­legt. Ein Begegnungsverkehr ist aber jeder­zeit möglich.

Durchgangs- und Anliegerverkehr gewährleistet
Der Durchgangsverkehr über die Kölner Str. (B9) ist nicht von der Baumaßnahme betrof­fen. Die Einfahrt in die Wohngebiete nörd­lich und süd­lich des Grünen Weges ist stets über die soge­nannte Ortsfahrbahn im Berghäuschenweg möglich.

Buslinie 849 fährt Umleitung
Die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Neuss kön­nen für die Dauer der Baustelle die Haltestellen „Wacholderweg“ und „Weißdornweg“ auf dem Grünen Weg nicht anfah­ren. Die Linie 849 wird des­halb ab dem Alexianerplatz über den Berghäuschensweg umgeleitet.

Die Haltestellen „Sels“, „Dunantstraße“ und „Humboldtstraße“ auf der Kölner Straße ent­fal­len somit für die 849. Ersatzhaltestellen auf der Umleitungsstrecke Berghäuschensweg sind „Alexanianerplatz 3“, „Meertal“, Konradstraße“ und „Grüner Weg“. Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge kön­nen zu jeder­zeit die Grundstücke erreichen.

(104 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)