Kaarst – Grünflächen-​Wettbewerb: Endspurt – jetzt noch schnell teilnehmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Bis zum 31. August 2020 kön­nen sich Bürger noch mit ihrer pri­vat gepfleg­ten städ­ti­schen Grünfläche bewer­ben. Teilnahmefähig sind zum Beispiel Pflanzkübel, Baumscheiben oder andere Grünflächen, deren Pflege eine Privatperson übernimmt. 

Bewerber der ver­gan­ge­nen Jahre dür­fen in die­sem Jahr mit einer ande­ren Grünfläche wie­der teil­neh­men. Vor zwei Jahren wurde der Wettbewerb vom Bauund Umweltausschuss (BUNA) ange­regt. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den fünf Gewinner ausgezeichnet.

Ich würde mich freuen, wenn mehr Bürgerinnen und Bürger diese Chance wahr­neh­men und sich bewer­ben. Wir Mitarbeiter des Baubetriebshofes wis­sen, wie anspruchs­voll die Grünflächenpflege sein kann und emp­fin­den den Wettbewerb als schöne Gelegenheit, das Engagement in die­sem Bereich sicht­bar zu machen“, sagt Ralf Stübben, der Leiter des Baubetriebshofes.

Die Auswertung und Prämierung beson­ders gut gepfleg­ter Flächen erfolgt durch Mitglieder des BUNA und wird anschlie­ßend bekanntgegeben.

Städtische Grünfläche Kleinsiep/​Ecke Grünstraße. Foto: Stadt Kaarst
(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)