Rommerskirchen: Motocross-​Fahrer flüch­ten vor Polizei – Verkehrskommissariat fahn­det mit Beschreibung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) Offenbar hat­ten zwei Motocross-​Fahrer am Montag (27.7.), gegen 20 Uhr, nicht mit einem Streifenwagen der Polizei gerech­net, als sie ohne Kennzeichen auf der Venloer Straße in Rommerskirchen fuhren. 

Bei Erblicken der Beamten erhöh­ten sie unmit­tel­bar ihre Geschwindigkeit, igno­rier­ten die Anhaltezeichen und flüch­te­ten in teils hals­bre­che­ri­scher Weise zunächst über die Vanikumer Straße und im Folgenden über wei­tere Straßen und Feldwege. Letztlich flüch­te­ten die Cross-​Maschinen über unebe­nes Gelände, was eine Nachfahrt mit dem Streifenwagen unmög­lich machte.

Wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Straßengefährdung durch rück­sichts­lo­ses Fahren, ermit­telt nun das Verkehrskommissariat der Polizei.

Die Ermittler bit­ten Zeugen des Geschehens oder Personen, die Hinweise zur Identität der Flüchtenden geben kön­nen, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu mel­den; zum Beispiel den Spaziergänger, der sei­nen Hund hoch­nahm als ihm die Cross-​Maschinen auf einem Feldweg ent­ge­gen­ka­men. Folgende Beschreibung des flüch­ti­gen Duos liegt vor:

  • Mit einer schwarz-​weißen Motocross-​Maschine war eine Person unter­wegs, die einen schwar­zen Pullover mit roter Aufschrift „KTM”, einen wei­ßen Motocross-​Helm mit unbe­kann­ter Aufschrift und eine Motocross-​Schutzbrille trug.
  • Der andere Fahrer trug eben­falls einen schwar­zen Pullover jedoch mit wei­ßer Aufschrift. Seine Motocross-​Maschine hatte die Farben orange/​schwarz/​weiß. Auch er trug einen Helm mit Aufschrift und eine Motocross-Schutzbrille.
(150 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)