Neuss: Polizei nimmt Verdächtigen nach Einbruchversuch fest – Richter schickt ihn in Haft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) An der Erftstraße über­raschte ein Geschäftsinhaber am Montag (27.7.), kurz vor 17 Uhr, einen poten­ti­el­len Einbrecher auf fri­scher Tat, als er soeben ver­suchte, sich durch ein gekipp­tes Fenster Zutritt zum Haus zu verschaffen. 

Als der Verdächtige sich sei­ner Entdeckung gewahr wurde flüch­tete er auf einem Fahrrad vom Tatort. Dank einer guten Beschreibung stellte ihn die alar­mierte Polizei wenig spä­ter im Bereich Adolf-​Flecken-​Straße. Die Beamten nah­men den 26-​Jährigen vor­läu­fig fest.

Er war bereits in der Vergangenheit mit diver­sen Straftaten auf­ge­fal­len, unter ande­rem im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auch bei sei­ner Festnahme räumte er ein, zuvor Drogen kon­su­miert zu haben.

Die Absicht gehabt zu haben ein­zu­bre­chen, stritt er jedoch ab. Der Verdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vor­ge­führt, der Hauptverhandlungshaft anordnete.

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)