Neuss: Zivilfahnder kon­trol­lie­ren Verdächtigen – Eigentümer des Zündapp-​Bikes gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstagabend (26.07.), gegen 22:45 Uhr, ent­schlos­sen sich Zivilfahnder der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss, einen ver­däch­ti­gen Radfahrer an der Fesserstraße/​Berliner Platz zu kontrollieren.

Als er die Absicht der Polizisten erkannte, ver­suchte er zunächst, sich der Kontrolle zu ent­zie­hen, konnte jedoch nach weni­gen Metern gestoppt wer­den. Der 23-​jährige Grevenbroicher machte einen sehr ner­vö­sen Eindruck und schien unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu ste­hen. Bei der Durchsuchung fan­den die Beamten ein Tütchen Cannabis, sowie Amphetamine, die sicher­ge­stellt wurden.

Des Weiteren war der Grevenbroicher mit einem blauen E‑Bike der Marke Zündapp unter­wegs, für das er kei­nen Eigentumsnachweis erbrin­gen konnte. Es besteht der Verdacht, dass es aus einem Diebstahl stammt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Angaben zur Herkunft des E‑Bikes machen kön­nen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 unter der Telefonnummer 02131/​3000 entgegen.

(233 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)