Meerbusch: Wohnungseinbrecher mach­ten keine Beute – Kripo sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) Am Wochenende kam es zu zwei ver­such­ten Wohnungseinbrüchen in Meerbusch. Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen.

Am Samstag (26.7.), gegen 14:10 Uhr, wurde ein ver­such­ter Einbruch in ein Reihenhaus an der Gonellastraße in Lank-​Latum gemel­det. Der genaue Tatzeitpunkt ist nicht bekannt. Der oder die Täter hat­ten offen­bar am Schloss der Eingangstür mani­pu­liert und es hier­bei beschädigt.

Ebenfalls am Samstag, in der Zeit von 15:15 Uhr bis 20: 00 Uhr, ver­such­ten bis­lang unbe­kannte Täter die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Hindenburgstraße in Büderich auf­zu­he­beln. In bei­den Fällen gelang­ten die Unbekannten nicht in die Häuser. Schäden an den Haustüren zeu­gen von ihrer Arbeit.

Wer an der Hindenburgstraße in Büderich oder der Gonellastraße in Lank-​Latum ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat, wird um einen Anruf beim zen­tra­len Kriminalkommissariat 14 in Neuss gebe­ten. (Telefon 02131/​3000)

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)