Grevenbroich: Grill auf Balkon sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Eine Rauchentwicklung aus einem Hochhaus sorgte am Samstag für einen grö­ße­ren Einsatz der Feuerwehr in Grevenbroich. Aufgrund der gemel­de­ten Lage wurde zunächst von einem Brandereignis im soge­nann­ten Bienenwabenhochhaus an der Straße am Hammerwerk ausgegangen. 

Die erst­ein­tref­fen­den Kräfte konn­ten aller­dings schnell Entwarnung geben. Der Rauch wurde durch einen auf dem Balkon betrie­be­nen Elektrogrill aus­ge­löst. Um 14.20 Uhr ging der Notruf bei der Kreisleitstelle in Neuss ein. Der Anrufer hatte eine Rauchentwicklung im sieb­ten Obergeschoss des Hochhauses bemerkt.

Da im Falle eines Brandereignisses sofort viele Menschen betrof­fen wären, alar­mierte die Leitstelle gemäß dem Alarmstichwort „Feuer im Hochhaus“. Neben der haupt­amt­li­chen Wache wur­den somit drei ehren­amt­li­che Einheiten der Feuerwehr Grevenbroich alar­miert. Zudem wur­den meh­rere Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Leitende Notarzt nach Grevenbroich entsandt.

Beim Eintreffen war schon kein Rauch mehr zu sehen“, sagt Einsatzleiter Manfred Neuen. Nach wei­te­rer Erkundung mit der Drehleiter und einem Trupp im Gebäude konnte schnell die Ursache der ursprüng­li­chen Rauchentwicklung fest­ge­stellt wer­den. Ein Elektrogrill auf einem Balkon sorgte für die leich­ten Rauchschwaden. Nach rund 20 Minuten konnte der Einsatz been­det werden.

Die Einsatzkräfte auf der Anfahrt konn­ten abbre­chen. Neben der haupt­amt­li­chen Wache waren von der Feuerwehr Grevenbroich die Einheiten Stadtmitte, Hemmerden und Gustorf/​Gindorf im Einsatz.

(154 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)