Feuerwehr Meerbusch: PKW über­schlägt sich in Langst-Kierst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Gegen 21:00 Uhr rückte die Löschgruppe Langst-​Kierst am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall aus.

Auf der Straße Zur Rheinfähre war ein mit drei Personen besetz­ter VW Polo von der Straße abge­kom­men und kam auf dem Dach zum Liegen, nach­dem er zuvor einen Straßenpoller über­fah­ren hatte. Die Beifahrerin und ihr Kind wur­den bei dem Unfall ver­letzt und im wei­te­ren Verlauf des Einsatzes vom Rettungsdienst und einem Notarzt medi­zi­nisch versorgt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicher­ten die Einsatzstelle und nah­men die aus­ge­lau­fe­nen Betriebsmittel auf. Anschließend leuch­te­ten sie die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme der Polizei aus. Einsatzende für die die sechs Feuerwehrmänner war nach zwei­ein­halb Stunden. Dies war der 300ste Einsatz für die Feuerwehr Meerbusch im Jahr 2020.

Foto: FW Meerbusch
(306 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)