Dormagen: Nach Heckenbrand: Polizei kon­trol­liert Verdächtige

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23./24.7.), kurz nach 01:00 Uhr, rie­fen Zeugen die Polizei, nach­dem sie einen lau­ten Knall gehört und ein Feuer im Garten „Am Mühlenpfad” bemerkt hatten. 

Die ein­ge­setz­ten Polizisten stell­ten fest, dass eine Hecke und ein Zaunelement in Flammen auf­ge­gan­gen waren. Die Feuerwehr löschte den Brand.
Im Rahmen der Fahndung kon­trol­lier­ten die Polizisten in Tatortnähe drei junge Männer im Alter von 19 bis 24 Jahren.

Nach ers­ten Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass sie mit Feuerwerkskörpern han­tier­ten und dadurch die Hecke und ein Zaun in Mitleidenschaft gezo­gen wur­den. Ob sich die­ser Verdacht bestä­tigt, wer­den die Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)